AareLand
Niklaus-Thut-Platz 19
4800 Zofingen
062 745 91 02
info@aareland.ch
www.aareland.ch
AareLand

Öffentliche Mitwirkung Agglomerationsprogramm AareLand 3. Generation

23.03.2016
Öffentliche Mitwirkung Agglomerationsprogramm AareLand 3. Generation

Die öffentliche Mitwirkung ist beendet - herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!

Agglomerationsprogramm AareLand 3. Generation: Öffentliche Mitwirkung vom 23. März bis 20. Mai 2016.

Die Kantone Aargau und Solothurn erarbeiten gemeinsam mit dem Verein AareLand das Agglomerationsprogramm AareLand der 3. Generation. Vom 23. März bis 20. Mai 2016 erhält die Bevölkerung des AareLandes nun die Möglichkeit, mittels einer öffentlichen Mitwirkung, Stellung zu nehmen. Eine breite Palette an Verbesserungen im öffentlichen aber auch im Individualverkehr sowie im Fuss- und Veloverkehr werden danach dem Bund für eine Mitfinanzierung unterbreitet. Der Schlussbericht muss bis 31. Dezember 2016 beim Bundesamt für Raumentwicklung eingereicht werden.

Worum geht es?
Das Agglomerationsprogramm AareLand 3. Generation stimmt die regionale Entwicklung mit den übergeordneten Raumplanungsinstrumenten ab. Es ist eine Fortschreibung der 2. Generation und die grundsätzlichen Stossrichtungen wurden beibehalten Verschiedene Massnahmen in den Bereichen Siedlung/Landschaft und Verkehr sind daraus abgeleitet worden. Einen räumlichen Schwerpunkt bildet dabei der Korridor Olten - Aarburg/Rothrist – Zofingen mit verschiedenen Einzelprojekten. Neben den Verbesserungen für den Individualverkehr dienen diese Projekte insbesondere auch der Verkehrsverflüssigung und der Erhöhung der Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.  

Umsetzung ab 2019
Die Agglomerationsprogramme sind in 4-Jahreszyklen aufgeteilt. Der Umsetzungszeitpunkt liegt je nach Priorisierung der Projekte zwischen 2019 bis 2022 und 2023 bis 2027. Für die 3. Generation werden eine Massnahme im öffentlichen Verkehr, sechs Massnahmen des motorisierten Individualverkehrs sowie 10 Fuss- und Veloverkehrs-Massnahmen für die Mitfinanzierung durch den Bund eingereicht. Die finanziell gewichtigsten Projekte sind die Aufwertung der Oltnerstrasse in Aarburg und die Wiggertalstrasse Abschnitt Nord inklusive der flankierenden Massnahmen auf der Ortsdurchfahrt Rothrist. Investitionsvolumen: je 25 Millionen Franken.

Öffentliche Mitwirkung – Ablauf:
Sie können vom 23. März 2016 bis am 20. Mai 2016 zum Programm und dessen Massnahmen Stellung nehmen. Bitte benutzen Sie dazu das Formular „Fragebogen für die öffentliche Mitwirkung“. Danach wird der Bericht überarbeitet. Eingabefrist beim Bund ist Ende Dezember 2016. Dann wird entschieden, mit welchem Beitragssatz die eingereichten Massnahmen im AareLand vom Bund mitunterstützt werden. Bis anhin profitierte das AareLand von einem Beitragssatz von 40%.

 Hier können Sie teilnehmen: