AareLand
Niklaus-Thut-Platz 19
4800 Zofingen
062 745 91 02
info@aareland.ch
www.aareland.ch
AareLand

Siedlung & Verkehr

Der Verein AareLand "wirkt" durch und über seine Projekte, allen voran das Agglomerationsprogramm AareLand. Mehr als 200 Millionen Franken Bundesgelder flossen bisher in Projekte zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur. Die Agglomerations-programme sind ein wichtiger Pfeiler der Agglomerationspolitik des Bundes und der nachhaltigen Raumentwicklung der Schweiz. Sie streben eine koordinierte Planung von Verkehr, Siedlung und Landschaft in urbanen Räumen an.  

Das Agglomerationsprogramm AareLand

Das Agglomerationsprogramm AareLand ist ein gemeinsames Projekt der Kantone Aargau und Solothurn und des Vereins AareLand. Der Bundes-Beitragssatz beträgt 40%. Nach den Vorstellungen des Bundes werden folgende Ziele verfolgt:

  • Sicherstellen, dass der Verkehr ganzheitlich betrachtet wird und dass die einzelnen Verkehrsträger wie Schiene, Strasse usw. aufeinander abgestimmt und miteinander verknüpft werden
  • Sicherstellen einer mit der Siedlungsentwicklung koordinierten Mobilität
  • Verbessern der Siedlungsqualität, Lenken der Siedlungsentwicklung nach innen sowie Strukturierung und Begrenzung der räumlichen Ausdehnung der Siedlungsgebiete
  • Förderung der Standortattraktivität für die Wirtschaft
  • Reduzieren der Umweltbelastungen (zum Beispiel Luft- und Lärmbelastungen) und des Energieverbrauchs
  • Verbessern der Zugänglichkeit des Verkehrssystems für Menschen mit Beeinträchtigungen

Weitere Informationen

Das Bundesamt für Raumentwicklung hat einen Infofilm produziert, der erklärt, was ein Agglomerationsprogramm ist.

Die Kantone Aargau und Solothurn stellen für die Agglomerationsprogramme der 1. bis 3. Generation Onlinekarten bereit: Agglokarte AG/Agglokarte SO

www.ag.ch

www.so.ch

www.agglomerationsprogramme.ch